H2O2-Dekontaminationsprozess

Bedeutung von H2O2-Dekontaminationsprozessen

Die Dekontamination durch Wasserstoffperoxid-Bedampfung (HPV), die bei IncuSafe CO2- und Multigas-Inkubatoren der Reihe MCO-230 und 170 verwendet wird, erlaubt eine schnelle erneute Inbetriebnahme des Zellkulturinkubators zwischen den Prozessen. Dies ist auch dann möglich, wenn eine vollständige, validierte Dekontamination erforderlich ist. Niedertemperatur-Wasserstoffperoxid in Biosicherheitsanlagen ist - insbesondere in der Pharmaindustrie - eine weit verbreitete Alternative zu anderen Dekontaminationsverfahren.

Panasonics H2O2-System verkürzt die Stillstandzeit für eine vollständige Kammerdekontaminierung auf weniger als drei Stunden. Trotz der Beschleunigung des Dekontaminationsprozesses wird der hohe Sicherheitsgrad, der erforderlich ist, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, zuverlässig aufrechterhalten. Die schnelle Abwicklung dieses Prozesses bedeutet, dass das Gerät für eine wesentlich kürzere Zeit außer Betrieb ist als bei ähnlichen Dekontaminationssystemen mit Direktheizung.

 
 

Laden Sie unser Informationsblatt zum Thema H2O2-Dekontaminationstechnologie herunter und sehen Sie, wie schnell der Prozess funktioniert.

 

 

 

 

 

Schrittweise Erklärung von H2O2-Dekontaminationsprozessen

Der H2O2-Dekontaminationsprozess umfasst verschiedene Schritte. Nach der Aktivierung des Zyklus wird die Tür automatisch geschlossen, und die Wasserstoffperoxid-Bedampfung beginnt. Ein Luftstromsystem zirkuliert die Luft in der Kammer um zu gewährleisten, dass alle Oberflächen mit dem Dampf in Berührung kommen. Danach schaltet sich eine Ultraviolett-Lampe (UV-Lampe) für die Dauer von 90 Minuten ein, woraufhin sich der H2O2-Dampf in Wasserdampf und Sauerstoff zersetzt. Nach Abschluss des Zyklus wird die Tür automatisch entriegelt.

Wenn eine Wasserstoffperoxid-Dekontamination angewandt wird, werden alle Innenteile des Inkubators, wie z. B. Fächer, Fachbodenhalterungen und die Auffangschale, in-situ dekontaminiert. Es ist deshalb nicht mehr nötig, die Innenteile für eine zusätzliche Reinigung herauszunehmen und wieder zurückzusetzen. Des Weiteren brauchen wichtige Teile, wie z. B. der CO2-Sensor, für die Dekontamination nicht mehr entfernt und anschließend neu kalibriert zu werden. Auch dies trägt zum zuverlässigen Betrieb des Systems bei. Der einzigartige Entwurf der Panasonic-Inkubatoren gewährleistet, dass die Verwendung des Dekontaminationssystems benachbarte Geräte oder die Umwelt nicht beeinträchtigt.